Literatur, die bewegt.

Exakte, einfache Sprache, die trifft. Schnörkellos, konkret, ehrlich.
Authentische Darstellung menschlicher Beziehungen, Lebenswelten, Identitäten, Entwicklungen. 

Johanna Wohlgemuth. Autorin.

aufgewachsen und geprägt im Ruhrgebiet.

 

studierte in Karlsruhe.

 

veröffentlicht seit 2002.

 

ist Gründungsmitglied der Autorengruppe beschriftet.

 

unterrichtet literarisches Schreiben am Gymnasium.

 

textet auch beruflich.

Stipendium Literaturwerk-statt Graz

2018.

 

Nominierung Retzhof-Preis für junge Literatur

2018. 

 

Fränkischer Krimipreis

2017.

 

zweiter Platz Villacher Literaturpreis

2016.

 

Shortlist Mannheimer Literaturpreis

2016.

 

Shortlist PULS (BR) Lesereihe

2015.

Sprechcoaching-Workshop mit Prof. Petra Wolko

2017 & 2018.

 

Schreibwerkstatt mit Katharina Hagena

2016 & 2017.

 

Schreibworkshop mit Marteen van der Graaff 2016.

 

Schreibwerkstatt mit Annette Pehnt

2015.

 


Unter anderem.

Unter seinen Füßen. In: Hotlist-Blog. Indie-AutorInnen schreiben für uns, URL: https://goo.gl/foA3qk [2018].

 

Die Verwandlung des Ikarus'. In: Ikarus, hg. v. Katharina Hagena u. Hansgeorg Schmidt-Bergmann i. A. Literarische Gesellschaft, Lindemanns Bibliothek, 2017.

 

Lotta. In: Ikarus, hg. v. Katharina Hagena u. Hansgeorg Schmidt-Bergmann i. A. Literarische Gesellschaft, Lindemanns Bibliothek, 2017.

 

Hund, Katze, Tod. In: Literarischer Krimikalender 2018, ars vivendi verlag, 2017.

 

Der Mädchenbeißer. In: Tatort Franken 7, ars vivendi verlag, 2017.

 

Frau Schnieder kehrt heim. Gorilla Verlag, 2017.

 

Es bleibt, wie's is. In: BIERGLASLYRIK, Nr. 33 (02/2016).

 

Appa. In: Beschriftet, hg. v. Hansgeorg Schmidt-Bergmann i. A. Literarische Gesellschaft, Morio Verlag, 2015.

 

Generationalität. In: Wir sind da,  hg. v. PULS, Allitera Verlag, 2015.